Heute hatte ich
eine Krise
Künstlerbuch; Fotografien & Texte, 2020/21

Das Projekt „Heute hatte ich eine Krise“ spiegelt persönliche Erfahrungen, Gedanken und Eindrücke der Corona-Krise wieder.

Begrenzt auf den eigenen Raum und Körper entstanden Fotografien, Texte und Videoarbeiten, die die ganz persönliche Krise der Künstlerin widerspiegeln. Geprägt von Langeweile, Frustration, Erschöpfung, Depression und dem trotzenden Humor geben die Werke Einblick in ein Leben, das pausiert.

Was bedeutet es eine Krise zu haben oder in einer zu leben? Brauchen wir Menschen Krisen bzw. braucht die/der Künstler*in die Krise, dass überhaupt Kunst entstehen kann?

Und was ist eigentlich wenn die Krise endet?

Folgt dann die nächste?

„Heute hatte ich eine Krise“ regt an über das Krisentum zu reflektieren, ohne dabei eine Lösung für die Beendigung des Krisenzustandes zu geben. Denn heute hatten wir eine Krise, aber vielleicht auch morgen oder übermorgen..?

Buch "Heute hatte ich eine Krise" kaufen - 24,50€

TIHAC_-182.JPG

Die Performance "Spaghetti in Abschnitten" von Josephine Leicht und Isabelle Konrad wurde in der Galerie Tobias Schrade im Rahmen der Kulturnacht Ulm 2021 aufgeführt. Die Performance beschäftigt sich mit dem Zustand der Langeweile, Erinnerungen und Frustration im Rahmen der Corona-Krise. 

Die Performance ist zum größten Teil stumm und wird nur von einer abgespielten Audioaufnahme untermalt.